Keine Punkte

20. Februar 2017

3:0 in Dortmund

Die Borussia machte von Beginn an Druck auf das Tor von Diego. Unglücklich geriet der VfL in der 20. Minute in Rückstand als Bruma einen Kopfball ins eigene Tor setzte. Offensiv  wurden die Wölfe in der ersten Halbzeit ausser nach einem Freistoss von Arnold nie wirklich gefährlich.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Dortmund durch Piszczek auf 2:0. Die endgültige Entscheidung fiel dann nach einer Stunde und dem dritten Treffer der Hausherren durch Dembélé.


Foto Screenshot vflwolfsburg.de