Hohe Niederlage

12. Dezember 2016

Für die Wölfe gab es beim Titelverteidiger nichts zu holen. Obwohl Diego die ersten Torchancen des Heimteams zunichte machen konnte, stand es nach gut zwanzig Minuten bereits 2:0. (Robben, Lewandowski)

In der zweiten Halbzeit war der VfL bemüht, den Anschlusstreffer herzustellen. Doch zu richtig guten Torgelegenheiten kam es nicht. Die Gastgeber schlugen dann wieder eiskalt zu, Lewandowski erhöhte auf 3:0 und gegen Ende des Spiel Müller und Costa auf 5:0.


Foto Screenshot vflwolfsburg.de