Remis

1. Februar 2016

1:1 gegen den 1. FC Köln

Die Wölfe hatten gegen die gut organisierten Gäste in der ersten Halbzeit wenig Platz und Räume und kamen so selten zu guten Torraumszenen.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie animierter und es gab plötzlich auf beiden Seiten Aktionen im Strafraum. Diego musste ein Kopfballgeschoss von Modeste parieren und Luiz Gustavo hatte mit einem Pfostenschuss Pech.

Draxler war es dann, der in der 67. Minute den Bann brach und die Wölfe in Führung schoss. Doch nur fünf Zeigerumdrehungen später glich Modeste für die Kölner wieder aus, was zugleich auch der Endstand bedeutete.

In der Tabelle verharrt der VfL auf dem siebten Platz. Die nächste Partie für Diego und Co. ist am nächsten Samstag auf Schalke.

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de