Niederlage in letzter Minute

25. Januar 2016

3:2 in Frankfurt

Der VfL begann die Partie in Frankfurt druckvoll und bei den Gastgebern hätte sich niemand beschweren können, wenn zur Halbzeit die Führung weit höher als 1:0 ausgesehen hätte. Doch nur Dante traf trotz vieler Chancen ins Tor der Frankfurter.

Nach der Halbzeitpause kam die Eintracht stärker aus der Kabine zurück. Nach einer guten Stunde kippte die Partie, als Meier innerhalb weniger Minuten zweimal traf. Die Wölfe liessen aber nicht locker und Schürrle glich wieder aus. Nun wollte der VfL den Siegestreffer und erhöhte nochmals den Druck. Doch Meier schockte die Gäste mit einem weiteren Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit.

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de