1:2 gegen Dortmund

5. Dezember 2015

Turbulente Schlussphase

Die Gäste aus Dortmund setzten zu Beginn des Spiels die Wölfe mächtig unter Druck.  Erst nach dem Führungstreffer von Reus in der 32. Minute kam der VfL allmählich in die Gänge und auch zu Torchancen. 

Im  zweiten Abschnitt war der VfL sofort da und bestimmte das Spielgeschehen. Die Gäste wurden immer mehr in die Defensive gedrückt, doch ein Tor wollte noch nicht fallen. Die Dortmunder blieben aber bei den Konten immer wieder gefährlich. 

In der Schlussphase wurde es dann richtig turbulent. Zunächst gab es in der 90. Minute einen Elfmeter für die Wölfe, den Rodriguez zum Ausgleich verwandelte. Doch Dortmund schlug nochmals zurück, als Kagawa in der Nachspielzeit den Siegestreffer für die Gäste schoss. 

In der Tabelle liegt der VfL nun auf dem fünften Rang. Bereits am Dienstag geht es mit der letzten Gruppenpartie in der Champions-League gegen Manchester United weiter. 

 

Foto Screenshot vflwolfsburg.de