Galaauftritt

23. November 2015

6:0 gegen Werder Bremen

Durch ein Eigentor von Galvez wurde die Partie nach zehn Minuten so richtig lanciert. Auch danach blieb der VfL gefährlich, doch erst kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel durch Kruse der zweite Treffer. 

Der Druck der Wölfe blieb nach dem Seitenwechsel unvermindert hoch. In regelmässigen Abständen schossen Vieirinha, Guilavogui, Dost und erneut Kruse das Heimteam zum komfortablen Sieg und zeigten tollen Fussball. 

In der Tabelle verkürzte der VfL den Abstand zum zweiplatzierten Dortmund auf fünf Punkte und spielt am Mittwoch bereits wieder in der Champions League bei ZSKA Moskau. 

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de