Keine Punkte in München

22. September 2015

Lewandowski trifft fünfmal

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Wölfe durch Caligiuri nach 26 Minuten in Führung. Fast wäre der VfL mit einem Zweitorevorsprung in die Kabine gegangen, doch Guilavogui traf von der Mittellinie (!) nur den Aussenpfosten.

Für die zweite Halbzeit wurde dann Lewandowski eingewechselt, der innert zehn Minuten fünfmal traf und die Bayern im Alleingang zum Sieg schoss. Obwohl der VfL nochmals vieles versuchte, war natürlich nichts mehr zu holen in der Allianz-Arena.

Am Samstag geht’s mit dem Derby gegen Hannover in der Volkswagenarena weiter.

 
Foto: Screenshot vflwolfsburg.de