Alles gegeben

24. April 2015

2:2 in Neapel

Die Hypothek aus dem Hinspiel mit der 1:4-Niederlage wog zu schwer. Obwohl die Wölfe alles versuchten,  das Unmögliche zu schaffen, bedeutete das Viertelfinale in der Europa-League Endstation.

Der VfL begann stark und erspielte sich im ersten Durchgang viele gute Torchancen. Leider stand es zur Pause aber noch immer 0:0. Effizient wie im Hinspiel ging Napoli dann im zweiten Abschnitt durch Callejon in Führung und Mertens doppelte nach einer Stunde nach.

Die Gäste aus Wolfsburg zeigten jedoch eine tolle Moral und kamen durch Klose und Perisic innerhalb von zwei Minuten zum Ausgleich, der bis zum Ende Bestand hielt.

Für die Wölfe geht es Schlag um Schlag weiter, am Sonntag sind sie in Gladbach zu Gast und drei Tage später steht das Pokal-Halbfinale in Bielefeld auf dem Programm.

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de