Dämpfer

17. April 2015

1:4 gegen Napoli

Eigentlich begann der VfL das Europa-League-Hinspiel gegen Napoli so, wie er in den vergangenen Wochen aufgetreten ist: offensiv, spiel- und lauffreudig, aggressiv. Und doch hiess es nach 15 Minuten bereits 0:1 für die Italiener. Doppelt bitter für die Wölfe, weil Torschütze Higuain den Ball vorher mit dem Arm gestoppt hatte.

Das Heimteam reagierte auf diesen Schock und suchte den Weg über die Offensive. Napoli verteidigte jedoch geschickt und erhöhte nach gut zwanzig Minuten mit einem weiteren Treffer auf 0:2. Nun hatte der VfL Mühe, sich von den zwei Treffern zu erholen und verlor den Elan der Anfangsphase.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Wölfe auf den Anschlusstreffer. Napoli blieb mit dem Umschaltspiel jedoch stets gefährlich. Diego hielt zunächst sein Team im Spiel, in der 64. Minute war auch er gegen Hamsik machtlos.

Wolfsburg gab nicht auf und versuchte das Resultat für das Rückspiel zu verbessern. Die Gäste blieben jedoch sehr effizient, als Gabbiadini den vierten Napoli-Treffer erzielte.  Bendtner markierte kurz darauf das Ehrentor für die Wölfe.

Die Ausgangslage für das Rückspiel in Neapel ist dadurch äusserst schwierig für den VfL geworden. Napoli konterte eiskalt und effizient und wird auch im Rückspiel auf diese Stärken bauen.

In der Bundesliga geht es für Diego und Co. am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Schalke weiter.

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de