1:1 in Frankfurt

4. Februar 2015

Ausgleichstor kurz vor Schluss

Nach dem tollen Sieg gegen die Bayern mussten die Wölfe am Dienstag in Frankfurt antreten. Die Anfangsphase war durch gegenseitiges Abtasten geprägt und auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen mehrheitlich im Mittelfeld ab. Torchancen gab es auf beiden Seiten wenig.

Als in der zweiten Halbzeit die Wölfe langsam dominanter wurden, schoss Aigner die Gastgeber in Führung und hatten kurz darauf die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Der VfL gab jedoch nicht auf und hatte Pech, dass der Schiedsrichter ein wohl korrektes Tor von Dost wegen angeblichem Abseits aberkannte.

Der VfL wollte nun vehement den Ausgleich, musste aber immer bei den Gegenstössen der Eintracht auf der Hut sein. Am Ende wurden Diego und Co. jedoch belohnt, als De Bruyne kurz vor Schluss den Ausgleich erzielte.

 
Foto Screenshot vflwolfsburg.de