Sieg in Lille

11. Dezember 2014

Mit einem 0:3-Sieg und als Gruppenzweiter qualifiziert sich der VfL für die nächste Europa-League-Runde.

Die Ausgangslage vor der Partie war klar, der Gewinner aus dieser Begegnung steht in der nächsten Runde, der VfL benötigte sicher einen Punkt für das Weiterkommen.

Lille agierte dementsprechend offensiv in der ersten Halbzeit. Der Torpfosten und ein überragender Diego im Wölfe-Tor bewahrten den VfL vor einem Rückstand. Und es kam noch besser als Vieirinha kurz vor dem Pausenpfiff das 0:1 schoss.

Nach dem Seitenwechsel sah Guilavogui zunächst die gelb-rote Karte. Nun hätte man annehmen können, dass Lille nochmals zur Offensiv-Attacke startet. Doch Rodriguez erhöhte mit einem Freistoss auf 0:2 und nahm den Gastgebern etwas Wind aus den Segeln.

Spannend hätte es nur noch werden können, wenn Origi seinen Elfmeter verwertet hätte. Aber auch den parierte Diego glänzend. Rodriguez machte es auf der anderen Seite kurz vor Schluss besser und erzielte mit seinem Elfmeter das Tor zum Schlussresultat.