Eine Runde weiter

29. Oktober 2014

4:1 gegen Heidenheim

In der zwölften Minute gingen die Gäste nach einem blitzschnellen Konter in Führung. Der VfL reagierte jedoch prompt und lag nach Toren von Caligiuri und Dost zur Pause mit 2:1 in Front.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Wölfe Heidenheim sofort unter Druck  und suchten die Entscheidung. Mit zwei Toren erledigte dies Luiz Gustavo und sorgte dafür, dass sich der VfL souverän für die Achtelfinals qualifizierte.