Auswärtssieg

20. Oktober 2014

1:2 in Freiburg

Die Partie im Breisgau begann optimal für den VfL, bereits nach acht Minuten lagen die Wölfe dank einem Tor von Caligiuri in Führung. In der Folge entwickelte sich ein interessantes Spiel, ohne dass einem Team ein weiterer Treffer gelang.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurden die Gastgeber stärker und machten Druck auf das Tor von Diego. Doch in dieser Drangphase schoss Caligiuri den zweiten Treffer gegen seinen Ex-Verein und erhöhte auf 0:2. Freiburg gab zwar danach nicht auf, mehr als der Anschlusstreffer von Kerk in der 90. Minute liessen die Wölfe allerdings nicht zu.

Mit diesem erneuten Dreier kletterten Diego und Co. auf Platz fünf in der Tabelle. Bereits am Donnerstag geht es in der Europa League mit dem Heimspiel gegen Krasnodar weiter.