Sieg zum Auftakt

15. Juni 2014

Tor zum Sieg in der Nachspielzeit

Enner Valencia brachte Ecuador in der 22. Minute nach einem Eckball in Führung. Die Schweiz hatte gegen den kompakt stehenden Gegner Mühe, ins Spiel zu kommen. Kurz nach dem Seitenwechsel glich Mehmedi die Partie aus und in der Folge hatten die Schweizer Pech, dass der Schiedsrichter ein korrektes Tor von Drmic wegen einem angeblichen Abseits aberkannte. Diego hatte nicht viel zu tun, hielt seine Mannschaft aber mit zwei tollen Paraden in der zweiten Halbzeit im Spiel. 

Als sich ein Unentschieden anbahnte, eroberte Behrami in der 93. Minute im eigenen Strafraum den Ball und leitete den Konter mit einem Sprint übers halbe Feld gleich selber ein. Seferovic verwertete schlussendlich eine Rodriguez-Flanke zum Siegestreffer und sorgte dafür, dass Schweizer Nationalmannschaft erfolgreich in die WM gestartet sind.