2:2 gegen Freiburg

28. April 2014

Remis nach zweimaliger Führung

Anders als in den vergangenen Heimspielen ging der VfL früh in Führung, Perisic traf bereits nach drei Minuten. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieben die Wölfe druckvoll und gingen mit dieser hochverdienten Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste nun aktiver und Mehmedi glich die Partie nach einer Stunde resultatmässig wieder aus. Doch der VfL, der erneut ohne Diego auskommen musste, schlug mit dem zweiten Treffer von Perisic zurück. Es entwickelte sich nun ein interessantes Spiel, das Heimteam drückte auf die Entscheidung und die Breisgauer auf den Ausgleich, den Terrazzino dann auch gelang.

Am Ende versuchten die Wölfe alles, gegen die mit Mann und Maus verteidigenden Freiburger noch den Siegestreffer zu erzielen, doch es blieb beim 2:2.