Spiel gekehrt

31. März 2014

2:1 gegen Frankfurt

Die Wölfe mussten beim Heimspiel gegen die Eintracht auf Diego verzichten. Seine Verletzung am Mittelfinger liess noch keinen Einsatz zu.

Die Eintracht machte dem VfL zu Beginn der Partie das Leben schwer und ging bereits nach elf Minuten durch Aigner in Führung. Mit der Zeit wurde Wolfsburg immer stärker, etwas Zählbares schaute jedoch bis zur Halbzeitpause noch nicht heraus.

In den zweiten Durchgang starteten die Wölfe mit mehr Schwung als in der ersten Halbzeit und erhöhten in den letzten zwanzig Minuten nochmals den Druck auf die Gäste. Dies mit Erfolg, denn Olic traf in der 69. Minute zum Ausgleich.

Als sich alle mit der Punkteteilung abgefunden hatten, feuerte Naldo kurz vor dem Schlusspfiff aus 30 Metern die Kugel in den Winkel und markierte so den Siegestreffer für den VfL.