In Runde 2

5. August 2013

3:1-Sieg beim Karlsruher SC

Am Samstagabend trafen die Wölfe in der ersten DFB-Pokal-Runde auf den Zweitliga-Aufsteiger KSC. Der VfL verzeichnete den besseren Start und ging nach knapp einer Viertelstunde in Führung. Auch wenn der Unterklassige danach besser ins Spiel fand, ging dieses Pausenresultat in Ordnung.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel hatte erneut der VfL. Im Gegenzug bewahrte Diego seine Mannschaft vor dem Ausgleich als er die bislang grösste Möglichkeit des Gastgebers glänzend parierte.

Die Partie war nun zusehends ausgeglichen, doch zwanzig Minuten vor Schluss markierte Spielmacher Diego mit dem zweiten Tor die Vorentscheidung. Etwas überraschend verkürzte Alibaz in der 90. Minute auf 2:1, bevor der eingewechselte Schäfer in der Nachspielzeit den alten Abstand wieder herstellte.