Jetzt ist der Druck endlich weg

26. April 2013

«Vor gut acht Monaten, als die 50. Bundesligasaison begann, habe ich nicht gedacht, dass ich das irgendwann sagen muss: ‹Wir haben es geschafft, der Abstiegskampf ist für uns kein Thema mehr!› Mit dem 3:0 vom letzten Samstag in Bremen konnten wir unsere Serie der Ungeschlagenheit in der Bundesliga auf sechs Spiele ausbauen. Somit haben wir vier Runden vor Schluss zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Natürlich, rein mathematisch sind noch zwölf Punkte zu vergeben, aber da müsste Augsburg eine Serie von vier Siegen hinlegen und wir müssten alle Spiele verlieren. Das scheint mir doch eher unwahrscheinlich.

Bei einer Niederlage hätte das aber ganz anders ausgesehen. Der Druck wäre für uns in den letzten Spielen extrem angestiegen. Dass die Erleichterung deshalb gross war, kann sich wohl jeder gut vorstellen. Zwei freie Tage waren der Lohn für eine richtig gute Auswärtspartie. Noch ist aber nicht alles vorbei. Ein Nachlassen darf es jetzt nicht geben. Wir haben weitere Ziele. So wollen wir zum Beispiel unsere Serie weiter ausbauen.

Aber viel wichtiger ist: Wir wollen unseren Fans noch mindestens einen Heimerfolg schenken. Das wird angesichts der Mannschaften, die zu uns in die VW-Arena nach Wolfsburg kommen, schwierig genug. Aber der Sieg hat uns nicht nur drei Punkte, sondern auch weiteres Selbstvertrauen gebracht. Mit diesem Selbstvertrauen, mit Leidenschaft, mit Kampf und mit der Unterstützung unserer Fans wollen wir am Samstag gegen die Borussia Mönchengladbach antreten.»