Der VfL nicht in Berlin

17. April 2013

Zu hohe Pokal-Niederlage gegen die Bayern

Wie es nicht anders zu erwarten war, machte der Gastgeber gleich von Beginn an Druck auf das Tor von Diego und ging nach einer Viertelstunde durch Mandzukic in Führung. Die Wölfe blieben jedoch unbeeindruckt und suchten sofort den Ausgleichstreffer. Der zweite Treffer fiel allerdings auf der anderen Seite als Robben zum 2:0 traf.

Praktisch mit dem Halbzeitpfiff wurden die kämpferischen Bemühungen der Gäste belohnt und Spielmacher Diego schoss mit einem herrlichen Tor den Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Diego’s Nationalmannschafts-Kollege Shaqiri mit einem Flachschuss in die Ecke zum 3:1. Trainer Hecking mobilisierte nun alle Stürmer und setzte alles auf die Offensive. Die Bayern zogen sich zurück, lauerten auf Fehler der Wölfe und setzten auf gefährliche Konter.

Gegen Ende der Partie profitierten die Bayern, dass der VfL hinten offen war und Gomez gelang innerhalb von sechs Minuten einen Hattrick zum viel zu deutlichen 6:1.