Jetzt wollen wir in den Pokal-Final

1. März 2013

Diego's Kolumne in 20Minuten

«Eigentlich wollten wir am letzten Samstag in Mainz mit einem Sieg Moral und Selbstvertrauen für den Pokal-Viertelfinal vom Dienstag tanken. Aber schon nach fünf Minuten habe ich mit einem missglückten Seitenwechsel auf Marcel Schäfer den 1:0-Führungstreffer der Mainzer begünstigt.

Die Reaktion, die dann jedoch von uns kam, zeigte einmal mehr, dass wir in den letzten Wochen als Mannschaft gute Fortschritte gemacht haben. Der Ausgleich liess schliesslich auch nicht lange auf sich warten. Doch leider blieb es beim 1:1 und dem einen Punkt. Aber Moral für das Viertelfinal-Pokalspiel in Offenbach haben wir trotzdem getankt.

Es wurde der erwartete Pokal-Fight auf einem der Jahreszeit entsprechend schwer zu spielenden Boden, mit dem glücklicherweise besseren Ende für uns. Somit trennt uns nur noch ein Sieg vom Final in Berlin. Ich muss euch nicht sagen, dass wir unbedingt da hin wollen. Jetzt hoffen wir auf ein Heimspiel und etwas Losglück für den Halbfinal Mitte April.

Revanche-Gelüste gegen Schalke

Aber vorher gilt es in der Bundesliga den Abstand nach hinten zu den Abstiegsplätzen möglichst zu vergrössern. Keine leichte Aufgabe für morgen. Mit Schalke 04 kommt eine Mannschaft zu uns nach Wolfsburg, welche in der Champions League immer wieder sehr gute Leistungen abgerufen hat.

In der Bundesliga ist es ihnen in den vergangenen Wochen nicht optimal gelaufen, deshalb sind sie doppelt gefährlich. Nach dem Anpfiff morgen Nachmittag interessiert das alles keinen mehr. Auch uns nicht. Wir wollen uns unbedingt für die Niederlage der Vorrunde revanchieren und weitere wichtige Punkte sammeln.»