Auswärtssieg

16. Oktober 2012

Schweizer Nati festigt Leaderstellung nach dem 0:2-Sieg in Island.

Die Schweizer starteten durchaus schwungvoll, bauten danach aber schnell ab und waren in der Offensive nicht durchschlagskräftig. Diego war einmal mehr der grosse Rückhalt des Schweizer Teams und verhinderte bereits im ersten Durchgang die Führung der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel hatte Island zunächst eine grosse Torchance als Bjarnason ans Lattenkreuz schoss. Kurz darauf und im richtigen Moment zirkelte Barnetta seinen Schuss unhaltbar in die Maschen der Gastgeber und brachte sein Team in Führung.

Wiederum war es dann Diego, der seine Teamkollegen mit einer mirakulösen Parade im Spiel hielt bevor Gavranovic mit dem vierten Länderspieltor im fünften Nati-Einsatz die Entscheidung hervorbrachte.

In der Folge schaukelte das Schweizer Team die drei Punkte souverän nach Hause und baute mit diesem Sieg die Leaderposition weiter aus.

Diego wird im nächsten WM-Qualifikationsspiel gegen Zypern jedoch leider gesperrt sein, da er heute seine zweite gelbe Karte im laufenden Wettbewerb sah.