Weiterhin ungeschlagen

13. Oktober 2012

1:1 gegen Norwegen

Nach zwei Siegen zu Beginn der WM-Qualifikation wollte die Schweizer Nationalmannschaft auf gegen Norwegen die drei Punkte einfahren. Diego’s Team startete das Heimspiel auch sofort druckvoll und kam immer wieder gefährlich vor das norwegische Tor. Dabei hatten die Gastgeber auch Pech, als Barnetta einen Kopfball an den Pfosten setzte.

Die Gäste waren spielerisch nicht auf der Höhe der Schweizer, dank ihrer körperlichen Überlegenheit wurde es jedoch bei stehenden Bällen brandgefährlich. So bewahrte Diego seinem Team nach drei aufeinanderfolgenden Eckbällen mehrmals vor einem Gegentor.

Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie zunehmend ab und Torchancen gab es trotz intensivem Spiel zunächst auf beiden Seiten nicht viele. Zehn Minuten vor dem Ende schoss dann jedoch Gavranovic nach seiner Einwechslung das Führungstor für die Schweizer Nati. Dieser Vorsprung hielt allerdings nur zwei Minuten, Hangeland erzielte ebenfalls nach einem Eckball den Ausgleich.

Kurz vor dem Abpfiff musste das junge Schweizer Team noch das Glück in Anspruch nehmen, als Norwegen nach einem Konter ebenfalls den Pfosten traf.

Die Schweiz bleibt Leader in seiner Gruppe, einen Punkt vor Island, dem nächsten Gegner am kommenden Dienstag.